Im Westen nichts Neues – Literaturverfilmung

Geschrieben am 13.08.2014
von

Westen_Film

Am 16. Oktober besprechen wir den Roman „Im Westen nichts Neues“ von Erich Maria Remarque, beim Kinodienstag sehen wir uns dann die Literaturverfilmung an.

Hedda Kasser, die Programmverantwortliche des Kinodienstag Hainfeld, hat sich für die Verfilmung aus dem Jahre 1979 entschieden, weil den Zuschauerm ihrer Meinung nach diese Version „näher“ ist und Aussage und Emotionen so aktueller rüberkommen als die wesentlich berühmtere Erstverfilmung aus dem Jahr 1930 in der Regie von Lewis Milestone.

Dieser Antikriegsfilm unter der Regie von Delbert Mann wurde 1980 mit einem Golden Globe ausgezeichnet. In der Rolle des jungen Paul Bäumer ist Richard Thomas zu sehen, der erfahrene Stanislaus Katczinsky wird von Ernest Borgine gespielt.

 

 

Diskussion

Noch keine Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

 
Ihr Kommentar wird vor Freischaltung von einem Administrator geprüft.